+352 2456-1
Mo. bis So. von 09.00 - 19.00 Uhr

Call now!
warning

Ihr Browser wird nicht unterstützt

Der von Ihnen verwendete Browser – Internet Explorer oder eine alte Version von Edge – wird von unserer Website nicht unterstützt. Um keine Einschränkungen bei der Nutzung unserer Website zu erfahren, empfehlen wir Ihnen, eine neuere Version von Edge oder einen anderen modernen Browser zu verwenden, wie z.B. Chrome, Safari oder Firefox.

close
Intelligent Flight Search
Application Intelligent Package Search

Unsere besten Angebote für Costa de la Luz!

Urlaub in Costa de la Luz

XRY

Landschaftliche Vielfalt und kulturelle Highlights

 

Die unterschiedlichen Regionen und zahlreichen Inseln machen Spanien zu einem vielseitigen Reiseziel, das seit Jahrzehnten aufgrund des landschaftlichen Facettenreichtums, der herrlichen Strände und des sonnigen Klimas zu den beliebtesten Urlaubszielen Europas zählt. Ob der Süden mit seinem maurischen Erbe, das temperamentvolle Andalusien, die für ihre traumhaften Landschaften und das gesellige Ambiente bekannten Balearen oder die traditionsreichen Kanarischen Inseln vulkanischen Ursprungs - sie alle laden zu unvergesslichen, sonnigen Ferien ein und halten für alle Urlaubstypen das Passende bereit.

Sonnenverwöhnte Küsten und unvergleichliche Lebensfreude

 

Die spanische Küste zeichnet sich durch ein warmes Klima mit über 300 Sonnentagen pro Jahr, endlose Strände und ein reiches kulturelles Erbe aus. 
Das im Süden der Iberischen Halbinsel gelegene Andalusien ist der Inbegriff von Lebensfreude. Genießen Sie die milden andalusischen Abende bei Tapas und Flamenco-Klängen. Absolut sehenswert sind die maurischen Architektur-Juwelen wie die Alhambra von Granada, die Mezquita-Moschee von Cordoba oder die Giralda von Sevilla.
Ein weiteres beliebtes Mittelmeer-Reiseziel ist Valencia. Die Region genießt eine hervorragende geografische Lage an der Küste und bietet ein reiches architektonisches Erbe. In der kontrastreichen, kosmopolitischen Stadt erwarten Sie ein historisches Zentrum und zahlreiche traditionelle sowie hochmoderne Gebäude wie die Stadt der Künste und Wissenschaften. 

Espagne

 

Costa de la Luz

Die Costa de la Luz verdankt ihren Namen dem strahlenden Licht, in das die Sonne diesen Küstenabschnitt taucht. Die Region zieht Urlauber auf der Suche nach Erholung und Abwechslung aus allen Ländern der Welt an – insbesondere wegen der für Familien perfekten touristischen Infrastruktur, der weiten Strände, intakten Dünenlandschaften und last but not least: des hiesigen Sherry-Weins, in dem sich die andalusische Sonne widerspiegelt. Kulturliebhabern empfiehlt sich ein Ausflug in die faszinierende Stadt Sevilla.


Ferienorte

36.6850064, -6.1260744


Costa de la Luz

Novo Sancti Petri

Ca. 8 km entfernt von der kleinen Stadt Chiclana mit ihrem berühmten Leuchtturm, der Burg aus dem 13. Jh. und zahlreichen Baudenkmälern von künstlerischer Bedeutung liegt dieser gepflegte Ferienort. Er verfügt über einen der besten Golfplätze Spaniens. Die Hotels, privaten Ferienvillen, kleinen Bars, Restaurants und Einkaufsmöglichkeiten liegen in unmittelbarer Nähe des feinsandigen, 8 km langen Naturstrandes Playa La Barrosa. Ca. 70 km bis zum Flughafen Jerez.

 

Conil de la Frontera

Das typisch andalusische Fischerstädtchen liegt etwa 50 km vom Flughafen Jerez entfernt. Conil de la Frontera hat malerischen Gassen und blumengeschmückten Innenhöfen und bietet alles, was das Urlauberherz begehrt: einen endlos langen Sandstrand, Bars, Restaurants und Einkaufsmöglichkeiten.

Costa de la Luz

 

Rota

Rota liegt am nördlichen Ende der Bucht von Cádiz und ist etwa 25 km vom Flughafen Jerez entfernt. Die Hotels befinden sich in der Nähe der Altstadt von Rota, in der zahlreiche historische Bauten, Parks sowie Restaurants, Bars und Geschäfte zum Erkunden einladen. Die Strände vor Rota und in der Umgebung zählen zu den schönsten und saubersten in ganz Spanien.

Costa de la Luz

 

Isla Canela

An der Costa de la Luz gelegen, ca. 80 km vom Flughafen Faro entfernt (Transfer ca. 1 Stunde 20 Minuten). Neues, aufstrebendes Feriengebiet mit mehreren Apartmenthäusern und wenigen kleinen Tavernen. Isla Canela ist eine Insel, die über einen breiten Damm mit dem Festland verbunden und daher kaum als Insel zu erkennen ist. In nur 5 km Entfernung befindet sich die typisch spanische Kleinstadt Ayamonte. Isla Canela bietet wunderschöne Strände und wird von einem großen Naturpark mit einer vielfältigen Flora und Fauna eingerahmt. Aufgrund der kürzeren Distanz zum portugiesischen Flughafen Faro, fliegen die Gäste, die hier ein Hotel gebucht haben nach Faro und werden von Faro (Portugal) per Bustransfer in ihr spanisches Hotel gebracht.


Must-do / Must-see - unsere Empfehlungen

To do 

  • In einer der zahlreichen Bodegas der Gegend erfahren Sie mehr über das Herstellungsverfahren des Sherrys, eines für die Region typischen Weißweins, und können ihn anschließend verkosten. 
  • Probieren Sie das Kitesurfen oder Windsurfen in Tarifa aus. An diesem Ort, der berühmt für seine Hippie-Atmosphäre ist, haben sich zahlreiche Schulen und Verleihstationen angesiedelt. Dank seiner Lage an der Südspitze des europäischen Kontinents herrscht hier garantiert das ganze Jahr über starker Wind.
  • An der Costa de la Luz gibt es zahlreiche Golfplätze. Egal, ob Anfänger oder erfahrener Golfer – hier können Sie einen entspannten Urlaub verbringen und gleichzeitig ihren Golfschwung verbessern.
  • Einen Zwischenstopp in der marokkanischen Stadt Tanger, die 14 km vor der spanischen Küste liegt, sollten Sie auf jeden Fall einlegen. Tauchen Sie einen Tag lang in den orientalischen Charme dieser Stadt und ihrer Medina ein und entdecken Sie das Museum für Antiquitäten, den Hafen, die Kasbah und die für die arabische Kultur repräsentativen Basare.

 

To see

  • Schauen Sie sich eine zu schwungvoller Musik choreografierte Pferdeshow an. Sie werden begeistert sein von den Kunststücken dieser edlen Hengste.
  • Wenn Sie die weltweit größte gotische Kathedrale sehen wollen, müssen Sie nach Sevilla fahren. Das Bauwerk, das als Wahrzeichen der Stadt gilt und zum Weltkulturerbe gehört, ist absolut sehenswert.
  • Genießen Sie eine authentische Flamenco-Show mit andalusischen Kostümen und Musik in einer aufregenden Atmosphäre.
  • Packen Sie Ihren Fotoapparat ein, um die postkartenhafte Schönheit der Strände der Costa de la Luz einzufangen.  
  • Die Stadt Jerez de la Frontera sollten Sie unbedingt besichtigen. Starten Sie Ihre Tour in der charmanten Altstadt und besuchen Sie anschließend den Alcázar de Jerez, die Kathedrale El Salvador, einen Weinkeller sowie die renommierte Königlich-Andalusische Reitschule.

Ausflüge

Unsere Ausflüge ermöglichen es Ihnen, Ihr Reiseziel mit all seinen Facetten kennenzulernen. Entdecken Sie sehenswerte Orte, paradiesische Strände und typische Gerichte aus der Region.

Für dieses Reiseziel werden folgende hochwertige Ausflüge von LuxairTours angeboten:

  • Höhepunkte dieses Ausflugs sind die edlen Pferde Andalusiens, der Flamenco und der Sherry. Nach einer Panoramafahrt und einem Stadtbummel durch Jerez haben Sie ein wenig Zeit zur freien Verfügung, in der Sie das Zentrum von Jerez auf eigene Faust erkunden können. Danach fahren Sie zur „Königlichen Hofreitschule“, in der andalusische Hengste die hohe Kunst des Dressurreitens präsentieren. Zum Mittagessen fahren Sie in die „Taberna Flamenca”, eine ehemalige Sherry-Bodega in der Altstadt von Jerez (Essen inklusive). Danach besuchen Sie eine traditionsreiche Bodega.

     

    Dauer: ca. 9 ½ Stunden.

     

     

  • Diese Stadt zählt zu den berühmtesten in der wild-romantischen Berglandschaft Andalusiens. Wie ein Adlerhorst thront die einstige Königsstadt über ihrer Umgebung. Von der ältesten und bekanntesten Stierkampfarena Spaniens aus ist es nicht mehr weit zur Altstadt. Die Erkundung der Altstadt Rondas unternehmen Sie auf eigene Faust. In Grazalema, haben Sie die Gelegenheit zu einem Spaziergang durch ein authentisches „Weißes Dorf“. Danach erreichen Sie den höchsten Punkt dieses Ausflugs, einen Pass von ca. 1.200 m Höhe. Von dort aus haben Sie einen herrlichen Blick über die Berg- und Hügellandschaft in Richtung Atlantik.

     

    Dauer: ca. 10 ½ Stunden. 

  • Die Hauptstadt Andalusiens zählt ohne Zweifel zu den prächtigsten Juwelen nicht nur Andalusiens, sondern Spaniens überhaupt. Gemeinsam mit Ihrem Reiseleiter spazieren Sie anschließend über zwei der schönsten Plätze Sevillas – sowie durch den schönsten Park der Stadt: den María-Luisa-Park. Anschließend haben Sie Zeit zur freien Verfügung, je nach Ihren persönlichen Interessen kann Ihnen die Reiseleitung entsprechende Hinweise und Tipps geben. Bei der offiziellen Stadtführung besuchen Sie danach die größte Kathedrale der Welt im gotischen Stil. Im Anschluss besuchen Sie eines der malerischsten Viertel Spaniens, das ehemalige Judenviertel der Stadt, das heutige „Barrio Santa Cruz”.

     

    Dauer: ca. 10 ½ Stunden.

  • Dieser Ausflug ist eine Reise in eine vergangene Zeit, in der Christen, Juden und Muslime in Andalusien nicht nur weitgehend friedlich miteinander gelebt haben, sondern dieses Land gemeinsam zu höchster Blüte entwickelten: In Córdoba, der im 10. Jh. prächtigsten und mächtigsten Metropole Westeuropas, steht die Mezquita – eine der größten Moscheen der Welt und die heutige Kathedrale der Stadt. Auf der ca. dreistündigen Fahrt nach Córdoba ziehen eine Reihe interessanter Sehenswürdigkeiten an Ihnen vorbei Nach der Ankunft in Córdoba beginnt die Stadtführung im Orangenhof der Mezquita. Anschließend bewundern Sie das Innere dieses andalusischen Wunderbaus. Die Stadtführung geht weiter durch das malerische Labyrinth des ehemaligen Judenviertels mit blumengeschmückten Balkonen und Innenhöfen. Im Anschluss haben Sie noch Zeit zur freien Verfügung in der Stadt.

     

    Dauer ca. 11 Stunden.

  • Cadiz ist die älteste Stadt Spaniens und eine der ältesten Städte Europas. Sie wurde vor über 3000 Jahren von Phöniziern gegründet, danach prägten Griechen, Karthager, Römer, Vandalen, Westgoten, Araber und Kastilier das Stadtbild. Während des Halbtagesausflugs entdecken Sie die Spuren einer wechselvollen Geschichte. Von Chiclana aus dauert die Fahrt ca. 30 Minuten, sie führt durch die Salzteiche und das Vogelparadies in der Bucht von Cádiz. Die Besichtigung der Stadt Cádiz beginnt mit einer Panoramafahrt am Meer entlang rund um die Altstadt, während die Reiseleitung Ihnen Informationen zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten gibt. Vom ehemaligen Marktplatz aus geht es dann zu Fuß ins Zentrum der Altstadt und zum Wahrzeichen der Stadt – der Neuen Kathedrale – sowie zum Beobachtungs-Turm „Torre Tavira“ mit seiner Camara Obscura (Die 1. Spaniens). Die Beobachtungstürme machten Cádiz weltbekannt. Sie waren das erste, was ankommende Reisende vom Meer aus sahen, und sie gaben der Stadt eine einzigartige Silhouette. 
    Anschließend gestalten Sie den weiteren Besuch der Stadt individuell nach Ihren eigenen Interessen. Die Reiseleitung gibt Ihnen gerne entsprechende Tipps, z. B.: zum Besuch der Kathedrale oder zur Besteigung einer der beiden Glockentürme, zur Besichtigung der Ausgrabungen des uralten unterirdischen Cádiz neben der Kathedrale, der Shopping-Meile, des Blumenmarktes, der Markthallen, des archäologischen Museums etc. Die Stadt hat einen einzigartigen und unverwechselbaren Charakter und viele Gebäude erinnern noch an die wirtschaftliche Blüte, als Anfang des 18. Jahrhunderts das Handelsmonopol mit Amerika von Sevilla nach Cádiz verlegt wurde.

     

    Dauer ca. 5 Stunden.

  • Die einst internationalste Stadt Afrikas ist bis heute eines der wichtigsten Tore zu diesem Kontinent. Tanger ist ein faszinierender Schmelztiegel unterschiedlicher Kulturen und voller Kontraste - dort begegnen sich Orient und Okzident. Nach einer kurzen Fahrt erreichen Sie den Hafen von Tarifa, den südlichsten Punkt des europäischen Festlandes, an der engsten Stelle zwischen den beiden Kontinenten. 
    Vom Hafen aus starten Sie mit einem komfortablen Schnellboot nach Tanger, wo Sie nach nur 40 Min. ankommen. Dort übernimmt ein marokkanischer Stadtführer die Reiseleitung. In einem marokkanischen Bus, der europäischen Stand­ard­anforderungen entspricht, unternehmen Sie eine Panoramafahrt durch den modernen Teil der Stadt, vorbei an den Palästen des marokkanischen Königs. Die Altstadt besichtigen Sie zu Fuß und tauchen in das bunte Treiben auf dem Markt ein. 
    Zum Mittagessen in einem typisch marokkanischen Restaurant werden Ihnen das Nationalgericht Couscous und aromatischer Pfefferminztee serviert (Essen inklusive). 
    Nach dem Essen setzen Sie den Spaziergang durch die exotischen Gassen der Altstadt fort und haben Gelegenheit, in den Geschäften oder bei einem der Straßenhändler Souvenirs zu kaufen (Zahlung in Euro möglich). 
    Bei diesem Ausflug werfen Sie auch einen Blick hinter die Kulissen dessen, was wir die “Dritte Welt” nennen.

     

    Dauer ca. 11 Stunden. 

Die genannten Preise und Zeiten der Ausflüge sowie das Ausflugsangebot können je nach Lage der verschiedenen Hotels abweichen. Die Preise der Ausflüge sind Orientierungswerte und ohne Gewähr. Nähere Informationen und Buchungen beim LuxairTours-Reiseleiter vor Ort.